Annemarie Eilfeld tritt wieder ins Neonlicht

04. Mär 2016

 

 

Vom Rampenlicht ins „Neonlicht": Sängerin Annemarie Eilfeld hat ihr gleichnamiges Album aus dem vergangenen Jahr einer Remix-Kur unterzogen. Wie das klingt, können Fans und Besucher am 1. April erfahren, wenn die bekannte Künstlerin das neue Werk um 18 Uhr im Bethanien Center Neubrandenburg vorstellt und Autogramme gibt.

Seit fast 15 Jahren ist die 25-Jährige  auf der Bühne aktiv, nachdem sie mit sieben Jahren ihren Gesangsunterricht begonnen hatte. Sie wurde Dritte bei „Deutschland sucht den Superstar", stand als „Geist der Weihnacht" auf der Musicalbühne, übernahm Rollen in TV-Serien wie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" oder „Alarm für Cobra 11", moderierte Musiksendungen, ist Stammgast in Fernsehshows. Hauptsache bleibt für Annemarie Eilfeld immer die Musik. Nach „Großstadtprinzessin", der Eigenproduktion „Barfuss durch Berlin" und dem Chart-Album „Neonlicht" gibt die die Singer-Songwriterin mit der „Neonlicht Remix-Edition" richtig Gas, auf der moderne, mitreißende Sounds auf exklusive Highlights wie „Dein Herz ist eine Geisterstadt" treffen.

Für das musikalische "Aufwärmen" des Publikums sorgt vor dem Auftritt von Annemarie Eilfeld das Duo "Pures Glück", das ihr neues Album "Sternenregen" vorstellt.