Cappuccinos brühen neue Songs auf

07. Apr 2013

Am 22. April Musik und Autogramme im Bethanien Center
Starker Kaffee mit sahniger Milchhaube – im Cappuccino ist „Musik“ drin. Er bringt auf Trab und hat wegen seines besonderen Geschmacks viele Fans. So ähnlich ist es auch mit der Band „Die Cappuccinos“. Das hellwache Quartett sorgt seit 2007 für anregende Musik im deutschsprachigen Raum. Die „Boygroup des deutschen Schlagers“ macht am 22. April um 18 Uhr einen Abstecher ins Bethanien Center. Dort stellen die singenden Vertreter der deutsch-holländischen Freundschaft ihr neues Album „Wie geil ist das denn?“ vor und geben Autogramme.
Schlager Ikone Kristina Bach und eine Illustrierte verhalfen René Ursinus (Gesang, Bass, Gitarre), seinem drei Jahre jüngeren Bruder Michèl Ursinus (Gesang, Keyboard) sowie Peter Brückner (Gesang, Keyboard, Gitarre) und Robert Kaufmann (Schlagzeug, Gesang) seinerzeit zum Start in die Musikkarriere. Sie gingen 2007 aus einer Mitmachaktion für junge Musiktalente als Sieger hervor. Seither veröffentlichten sie Alben wie „Ungeküsst“, konnten sich gut in den Charts platzieren und in Fernsehshows präsentieren. Das aktuelle Album soll an den bisherigen Erfolg anschließen. Und was ist daran nun so „geil“? Den vier Musikern geht es ganz jugendfrei um Freundschaft und Zusammenhalt. Davon können sie ein Lied singen. Immerhin leben sie unter einem Dach in einer Wohngemeinschaft.