Country Sänger präsentiert am 10. September sein neues Album

23. Jul 2012

Tom Astor lässt den ‚Jungen Adler‘ wieder kreisen

Country Musik ist nicht nur bei Cowboys ein Hit. Und neben Erwachsenen zwischen Nashville und Neubrandenburg haben vor allem die Kinder eine besondere Liebe zum Wilden Westen und seiner Musik. Meint Countrysänger Tom Astor, der jetzt sein erstes Album für den Nachwuchs produziert hat. Songs aus seiner „Kinder-Country-Party“ stellt der Barde aus dem Sauerland am 10. September um 17.30 Uhr im Bethanien Center Neubrandenburg vor.

Schon seit den 60-er Jahren macht Tom Astor Musik, 2013 feiert er seinen goldenes Bühnenjubiläum. Und seit Jahrzehnten führen ihn seine musikalischen Pfade immer wieder ins Herz der Country Musik nach Nashville/Tennessee. Im Laufe seiner Karriere hat Astor schon Duette mit Johnny Cash oder Willie Nelson aufgenommen und jede Menge Songs produziert. Einer seiner berühmtesten Songs, „Junger Adler“, brachte ihn schließlich auf die Idee, mal Musik für Kinder aufzunehmen. „Country Musik passt zu Kindern. Denn erstens ist sie ehrlich, so wie Kinder auch. Sie klatschen nicht aus Höflichkeit, sondern nur, wenn ihnen wirklich was gefällt. Zweitens lieben sie Geschichten. In der Country Musik werden immer noch die besten Geschichten erzählt. Und drittens wollen im Karneval immer noch die allermeisten Kids als Cowboy oder Indianer gehen“, sagt Astor.

Drei seiner ganz großen Hits sind in neuen Versionen auf dem Album. Auf die Kids umgemünzt heißen sie jetzt „Hallo guten Morgen Mama", „Schlafmütze" oder eben "Junger Adler" als Abschlusstrack. Neben Toms Gitarrist Markus Wienstroer und Pianist Bernd Klüser hat auch der Jugendchor Eslohe an diesem Album mitgewirkt. Umgesetzt wurden neben Tom-Astor-Hits im neuen Gewand auch Traditionals wie „In die blauen Berge fahren wir" und „Da sprach der alte Häuptling" von Gus Backus.