Leo Rojas
kommt ins Bethanien Center
Probieren Sie
Neues aus!
26.11.2018
Leo Rojas
kommt ins Bethanien Center

Popstar mit der Panflöte kommt ins Bethanien Center

So klingt Weihnachten mal anders: Panflötenstar Leo Rojas hat jetzt zwei neue Songs produziert, die in den nächsten Wochen festliche Stimmung bringen. Leonard Cohens berühmtes „Hallelujah“ und José Felicianos nicht minder bekanntes „Feliz Navidad“ hat er instrumental neu interpretiert. Am 12. Dezember um 18 Uhr stellt der gebürtige Ecuadorianer die neuen Hits im Rahmen einer Autogrammstunde im Bethanien Center vor. real präsentiert den musikalischen Besuch.

 

Ausverkaufte Konzerte auf der ganzen Welt, der Gewinn des Youtube Gold Awards für eine Millionen Abonnenten und 400 Millionen Klicks bescherten Leo Rojas ein rasantes und erfolgreiches Jahr 2018. Deshalb möchte der Popstar mit der Panflöte eine kleine Bescherung an seine Fans zurückgeben. Zum Ausklang des Jahres veröffentlicht er gleich zwei besinnliche Weihnachtssongs. Die gefühlvolle Performance von Leo Rojas wird in seiner besonderen Version von „Hallelujah“ durch lateinamerikanische Akustikgitarren begleitet, während es bei „Feliz Navidad“ natürlich lateinamerikanisch-beschwingt zugeht.

 

Bekannt wurde der einstige Straßenmusiker durch seinen Sieg in der TV Show Supertalent, wo er auf der Panflöte die Herzen von Jury und Zuschauern gewann. Er spielt jedoch noch mehr Instrumente und bewies auf dem kürzlich erschienen neuen Album „Nature Spirit“ seine musikalische Vielfalt.

 

14.11.2018
Probieren Sie
Neues aus!

Am Dienstag, den 27. November findet in unserem real Markt ein World-Class-Tasting.

Genießen Sie eine bunte Mischung aus Whisky, Rum und Grappa.

Die Tickets kosten 10€. Die Anmeldung erfolgt über den Servicecenter, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Michael Hirte
VOS 2.12.
Bethanien Cente...
ist wieder voller Energie
12.11.2018
Michael Hirte
VOS 2.12.

Michael Hirte und Nadine Fabielle im Bethanien Center

In diesem Sonntag steckt Musik! Wenn das Bethanien Center am 2. Dezember  von 13 bis 18 Uhr seine Türen zum entspannten vorweihnachtlichen Bummel öffnet, können sich die Gäste auf prominente Gäste und beste Unterhaltung freuen. Keine Geringeren als Mundharmonika Star Michael Hirte und  Sängerin Nadine Fabielle geben sich die Ehre. Am „Tag der musikalischen Künstler“ locken zudem mobile Taschenzauberei, Zuckerwatte und eine kostenlose Fotoaktion, bei der sich jede/r als Schlagerstar fühlen kann.

Kaum haben sich am 1. Advent um 13 Uhr die Pforten aufgetan, wird der bekannte Musiker Michael Hirte gemeinsam mit Sängerin Simone Oberstein die Bühne betreten. Er hat pünktlich zum zehnjährigen Bühnenjubiläum ein neues Album auf den Markt gebracht: „Gelacht, geweint, gelebt – 10 Jahre Michael Hirte“ heißt es und beinhaltet unter den 42 Songs gleich neun bis dato unveröffentlichte Titel sowie eine brandneue Exklusiv-Aufnahme. Highlights des Albums sind u.a. die Klassiker wie „Ave Maria“ – sein „Supertalent“-Gewinnersong – oder auch der beliebte Konzert-Eröffnungstitel „Einsamer Hirte“, den er ganz neu arrangiert hat; dazu dürfen natürlich auch „You Raise Me Up“ (ebenfalls vom „Supertalent“) oder auch „Sah ein Knab ein Röslein stehn“ nicht fehlen. Auch die neun bis dato unveröffentlichten Titel sind allesamt weltbekannt, manche noch gar nicht so lang, andere schon seit geraumer Zeit: „Greensleeves“, „Love Me Tender“ oder auch „From A Distance“ sind dabei, dazu auch ein norddeutscher Meilenstein wie „Dat du min Leevsten büst“.

Die schöne Musik von Michael Hirte ist nun schon seit einem ganzen Jahrzehnt der Soundtrack zu einem gelebten Traum, und sie ist und bleibt der vertonte Beweis dafür, dass es tatsächlich „jeder schaffen kann“: Nach einer langen, schwierigen Lebensphase war der gebürtige Spremberger im Herbst 2008 schlagartig zum „Supertalent“ erkoren worden – und hat seither als „Mann mit der Mundharmonika“ so viel Edelmetall abgeräumt, dass einem schwindelig werden könnte. Nach seinem Auftritt hat er sicher noch Zeit für das eine oder andere Autogramm.

 Märchenhaft und „Für immer verliebt“

„Für immer verliebt“ ist Nadine Fabielle. Das gilt bei der jungen Mutter und Ehefrau nicht nur fürs Privatleben. Die Sängerin brachte jetzt einen gleichnamigen Song heraus, der auf ihrem neuen „Lieblingsschlager“-Album zu hören ist. Am 2. Dezember ab 14 Uhr stellt die Sängerin ihr neues Werk im Rahmen einer musikalischen Autogrammstunde vor. Die einst von Jack White entdeckte Sängerin, die schon Millionen von Fernsehzuschauern in TV-Shows wie „Willkommen bei Carmen Nebel“ oder dem „ZDF-Fernsehgarten“ begeistert hat, überrascht auf dem „Best Of“-Album mit zwei  brandneuen Liedern, aber auch früheren Liedern, die sie noch unter dem Namen Lillie Sander herausgebracht hat. Dazu gehören „Am Himmel steht ein heller Stern“, „Unterm Regenbogen liegen“, „Tanze (im Rhythmus des Lebens)“ sowie „Nie mehr allein“. Auch aus ihrem märchenhaften Album „Es war einmal“, das 2014 veröffentlich wurde, sind mit „Spieglein an der Wand“, „Sieben Wünsche frei“ oder auch „Ein Märchen gelebt“ einige der schönsten Schlager-Märchen zu hören und natürlich darf auch ihr Duett „Deine Welt aus Gold“ mit Anna-Carina Woitschack nicht fehlen. Überdies sorgen ihre jüngsten Titel wie „Barfuß“, „Unsterblich verliebt“, „Ein Supersommertag“ oder „Echte Liebe“ für beste Schlagerunterhaltung.

 Mit Perücke und Kostüm ein Schlagerstar werden

Wer sich selbst wie ein Schlagerstar fühlen – oder zumindest so aussehen – möchte, kann sich am Sonntag mit Perücke und entsprechendem Kostüm aufpeppen. Die Bilder können gleich kostenlos als Souvenir mitgenommen werden. Mindestens ebenso zauberhaft wie manches Konterfei ist die Kunst des mobilen Taschenzauberers, dem die Gäste des Centers hier und da begegnen werden. Und so süß wie manches gehörte Lied ist sicher die Zuckerwatte, die an diesem Tag verteilt wird. Wer sich darüber hinaus stärken und erfrischen möchte, ist bereits ab 12 Uhr in der Center Gastronomie willkommen.

 

04.11.2018
Bethanien Center
ist wieder voller Energie

Fachmesse berät vom 8. bis 10. November

Energiespartage zum 10. Mal im Bethanien Center

Ein kleines Jubiläum gibt es bald im Bethanien Center Neubrandenburg zu feiern. Hier finden zum zehnten Mal in Folge die beliebten Energiespartage statt. Vom 8. bis 10. November werden Experten aus der Region ihre neuesten Produkte zu Energiesparen, zukunftsorientiertem Bauen, Wohnen und Umwelt zeigen. Die Messe hat im Veranstaltungskalender der Region mittlerweile einen festen Platz. Schirmherr ist auch in diesem Jahr Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern.

Über 15 Firmen, Stadtwerke und Vereine präsentieren sich wieder in der Center Mall. Die Aussteller informieren und beraten topaktuell und themenbezogen darüber, wie kluge Maßnahmen im Energiebereich den Geldbeutel schonen und wie die nachhaltige Produktwahl mit Klima- und Umweltschutz kombiniert werden kann.

Ob effiziente Energiespartechnik, Photovoltaik oder Mobilität unter ökologischen Gesichtspunkten, ob zukunftsorientiertes Bauen, Energieberatung oder schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen – an den drei Messetagen ist im Einkaufscenter in Neubrandenburg eine umfangreiche Verbraucherinformation gewährleistet.

Eine kleine Ausstellung zum Thema ökologische Bewertung von Dämmmaterialien rundet das Programm ab. Die Messe ist am Donnerstag, Freitag und Samstag von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

 

 

Verkaufsoffener...
Sonntag am 4. November.
Tag des
Einbruchschutzes
17.10.2018
Verkaufsoffener
Sonntag am 4. November.

Neues großes Festival für alle Kinder vom 2. bis 4. November

Bethanien Center lässt die Puppen tanzen

Bühne frei für ein neues Festival in Neubrandenburg! Das Bethanien Center lädt vom 2. bis 4. November zum 1. Puppen- und Marionettenfestival. Gekrönt wird die Veranstaltung, zu der vor allem die Kinder bei freiem Eintritt eingeladen sind, vom verkaufsoffenen Sonntag am 4. November. An diesem Tag gibt es einmal mehr beste Unterhaltung, wenn die „Zuselwusel Show“ die Puppen tanzen lässt. Das Center ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet, die Gastronomie steht mit Erfrischungen und Stärkungen schon ab 12 Uhr bereit. Neben den Theateraufführungen ist an diesem Tag mit Animation und gratis Popcorn für gute Laune gesorgt.

 

Die Abenteuer der Hexe Wackelzahn eröffnen den Reigen der Puppenspiele am Freitag, 2. November, um 16 Uhr. Das Puppentheaterstück ist nicht nur für Kinder gedacht, sondern wird auch mit ihnen gemacht. Die interaktive Veranstaltung lässt Geschichten im Spiel entstehen und nimmt die Ideen der Kinder mit auf. Die spannende Rahmenhandlung erzählt von einem Königreich mit einem sehr schlauen König und einer wunderschönen Prinzessin. Eines Tages beauftragt der König die Prinzessin, auf die Tiere des Königreiches aufzupassen. Es kommt aber alles ganz anders, eine schlecht gelaunte Hexe taucht auf und verhext alles. Wird Kasperline es schaffen, gemeinsam mit den Kindern den Zauber zu brechen? Da sind die Kinder sicher beste Helfer…

 

Rapunzel und die Sieben Geißlein

 

Das Märchen vom Rapunzel mit den „turmlangen“ Haaren steht im Mittelpunkt des Samstages am 3. November. Um 14 Uhr spielt das Figurentheater das altbekannte Stück, das dieses Mal von einer Zauberin erzählt wird. Sie hat das Mädchen Rapunzel in einen Turm gebracht, um sie vor der Welt zu beschützen. Jedes Mal, wenn die Zauberin ruft: „Rapunzel, Rapunzel, lass mir dein Haar herunter“, lässt Rapunzel ihr schönes langes Haar herunter, die Zauberin steigt daran zu ihr hinauf und kocht für sie. So könnte es ewig weiter gehen, wenn nicht ein Prinz den Gesang der Rapunzel hören würde und von Stund‘ an nichts unversucht lässt, die liebliche Sängerin kennenzulernen…

 

Keinesfalls aus der „hohlen Hand“, aber aus dem Mantel spielt sich am selben Tag um 16 Uhr die nächste Geschichte der Brüder Grimm ab. Umgeben von einem großen Mantel zaubert ein Puppenspieler aus seinem Bauch das Märchen „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“. Im Mantel verborgen ist das Geißenhaus – es beherbergt Familie Geiß mit Uhrenkasten, Badewanne und allem, was dazugehört. Schließt sich der Mantel, so ist er die Tür, die der Wolf nicht so schnell durchdringen kann. Wenn der Kampf um das Öffnen der Tür beginnt, kann der Zuschauer die erstaunte Feststellung machen, dass ein Wolf sich an einem zugeknöpften Mantel sogar die Nase plattdrücken kann. Die Geschichte würde ein böses Ende nehmen, wenn da nicht Karin wäre. Karin ist das jüngste Geißlein und sie muss sich oft genug gegen sechs ältere Brüder durchsetzen. Ganz klar, dass es ihr da auch gelingt, sich vor dem Wolf zu verstecken.

 

Zuselwusel Show und Quasselstrippe

 

Nach so vielen Märchen ist am verkaufsoffenen Sonntag, 4. November, jede Menge Puppen-Action angesagt. Um 14 und 16 Uhr laden Maritta und Klaus Spindler mit Musik, Spaß und tollen Puppen zur „Zuselwusel Show“. Das Programm für Kinder lädt zum Mitmachen ein. Zuselwusel, ist eine rund einen Meter große Klappmaulfigur, die als Showmaster mit seiner Assistentin Maritta eine flotte Party für die Kids präsentiert. Seine Koffer sind randvoll mit megatollen Überraschungen gefüllt, seriöse Gäste und „schräge“ Typen erscheinen auf der Bühne. Eigene Titel werden dargeboten, internationale Musik bringt Schwung ins Haus. Und weil es heutzutage ohne Quiz nicht geht, können die Kinder natürlich auch ihr Wissen in Rätselrunden unter Beweis stellen.

 

Und wem der Zuselwusel nicht genug redet, der kann sich am Sonntag auf den sprechenden Tukan freuen: der schräge Vogel ist den ganzen Nachmittag über im Center auf den Beinen und unterhält sich schrecklich gern mit allen Gästen. Vielleicht gönnt auch er sich eine kleine Pause und pickt mit, wenn an die kleinen Besucher zwischendurch kostenloses Popcorn verteilt wird…

 

 

16.10.2018
Tag des
Einbruchschutzes

Fachfirmen und Kripo am 25. Oktober im Bethanien Center

Polizei informiert zum Einbruchschutz

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden. Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können jedoch viele Einbrüche verhindert werden. Informationen dazu gibt es beim „Tag des Einbruchschutzes“, zu dem die Kriminalpolizeiliches Beratungsstelle und das Bethanien Center am 25. Oktober einladen.

Von 10 bis 16 Uhr beraten nicht nur die Experten der Polizei, wie man sich schützen kann und was man tun sollte, wenn ein Einbruch passiert ist. Zwei Fachfirmen laden außerdem zu einem Besuch ihrer Stände in der Einkaufspassage ein. Das Unternehmen „Timo Hein – Einbruchschutz“ ist beim Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern als handwerklicher Fachbetrieb gelistet. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Nachrüsten der Sicherungstechnik von Fenstern und Türen. Neben dem Insektenschutz, einem zuverlässigen Service und fachgerechter Wartung gehört für den erfahrenen Tischlermeister übrigens auch die Sanierung von Fenstern und Türen zum Leistungsspektrum.

Auch der Schlüsseldienst Mildebrath zählt zu den vom Landeskriminalamt gelisteten Fachfirmen. Seit über 30 Jahren bietet das Unternehmen sämtliche Serviceleistungen rund ums Schloss, angefangen vom Schlüsselnotdienst über Mechanische Fenster- und Balkontürabsicherung bis zu Schließanlagen und Alarmanlagen.