Autogrammstunde
mit Laura Wilde
Feuerherz
stellen neues Album vor
12.08.2019
Autogrammstunde
mit Laura Wilde

Keine Lust auf gar nichts? Weder Sommerhitze noch dunkle Wolken können Laura Wildes Lust am Leben dämpfen – und so hat sie auch ihr neues Album eben schlicht „Lust“ getauft. Am 12. August um 17:30 Uhr stellt sie ihren sechsten Longplayer im Rahmen einer Autogrammstunde im Bethanien Center Neubrandenburg vor. Real präsentiert den prominenten Besuch.

Lust auf Musik, auf Singen, auf gute Lieder, Lust auf die berühmte Bühnenluft, auf neue Erfahrungen, Lust auf Genuss, auf Begegnungen mit Menschen, Lust auf Liebe, auf Lachen, Quatschen, Zusammensein – auf das Leben eben: für die 30-jährige Künstlerin aus Heppenheim stehen Lust und gute Laune auch bei der Arbeit im Vordergrund. Ob sie auf der Bühne steht oder bei den „Montagsmalern“ mitquizzt, ob sie im Karaoke-Taxi mit Peter Imhof rumalbert oder mal eben unplugged vor der Kamera einen Céline Dion-Welthit ins Mikro schmettert oder auch zahlreiche Autogrammwünsche erfüllt. Ihre ersten fünf Alben konnte die Schlagersängerin allesamt in den deutschen Charts platzieren, das soll mit „Lust“ nicht anders werden. Inhaltlich geht es mit Titeln wie „Alles geht“, „Venus und Mars“ oder „Lass uns frei sein“ um große Gefühle. Erneut hat Laura Wilde die Songs mit ihrem Produzenten Rainer Kalb eingespielt.

In Laura Wildes Adern fließt ungarisches Blut. In der Familie der einstigen Germanistik- und Spanisch-Studentin wird Musik seit jeher groß geschrieben. Der Traum vom Showgeschäft wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Die ungarische Großmutter brachte ihr das Singen bei, schon mit elf Jahren schrieb sich Laura am Konservatorium ein, wo sie klassischen Gesangsunterricht erhielt. Wohin das Proben führen sollte, war für die Schülerin von vornherein klar: „Ich bin der Beweis dafür, dass Schlager nicht nur für ältere Leute spannend ist, sondern dass sich Menschen aller Altersklassen dafür interessieren. Ich liebe Schlager und bin damit keine Exotin.“

09.08.2019
Feuerherz
stellen neues Album vor

Für sie sind – vorerst – aller guten Dinge „Vier“. So haben die vier Musiker der Band Feuerherz ihr neues Album genannt, das sie am 9. August um 15 Uhr im Bethanien Center Neubrandenburg im Rahmen einer musikalischen Autogrammstunde vorstellen.

„Aus Spaß haben wir immer gesagt: Wenn unser viertes Album erscheint, nennen wir es „Vier“ – ohne wirklich daran zu glauben, dass wir so lange von unseren Fans getragen werden. Aber jetzt sind wir hier – ohne die Menschen hinter uns gäbe es dieses Album nicht,“ freuen sich die Musiker. 2015 stürmten die vier jungen Sänger die Charts mit drei Songs gleichzeitig, legten zwei weitere erfolgreiche Alben nach und sind längst beliebt auf der Bühne und im Fernsehen, für ihre erfolgreiche erste Solo-Tour im letzten Jahr mussten im Frühjahr 2019 Zusatztermine mit Dominique, Matt, Karsten und Sebastian angesetzt werden.

Die Lockerheit und Freude, mit der Feuerherz ihre Songs bringen, hat mit ihrem musikalischen Fundament zu tun. Alle vier sind echte Profis, die trotz ihres jungen Alters über klassische Ausbildungen an Klavier oder Trompete, Musicalkompetenz, coole Tanz-Skills und jede Menge Bühnenerfahrung verfügen und trotzdem jeden Tag hart arbeiten, um für ihre Fans immer wieder perfekte Songs und Shows abzuliefern. Das bewiesen sie als Support für Maite Kelly wie auch auf der „Florian Silbereisen Tour“.

Auch auf ihrem neuen Album wollen Feuerherz beweisen, dass ihr erfrischender Cocktail aus modernem Pop und Schlager „einfach unwiderstehlich ist.“

BlutspendeMobil
kommt
Zum Reiterhof
wird das Bethanien Center
24.07.2019
BlutspendeMobil
kommt

Das DRK-BlutspendeMobil ist bei seiner Sommertour unterwegs und macht am 25. Juli auch im Bethanien Center Station.

Alle, die Blutspenden möchten, finden sich bitte zwischen 12 und 18 Uhr beim BlutspendeMobil ein.

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein vom Bethanien-Center!

Jede Blutspende zur Ferienzeit hilft mit die Versorgung von schwerkranken und verletzten Mitbürgern in der Region über die Sommermonate zu sichern. Bitte Personalausweis zum Blutspendetermin mitbringen.

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende Leben zu retten und spenden Sie Blut in dem außergewöhnlichen Ambiente eines 440 PS starken DRK-Spezialfahrzeugs.

16.07.2019
Zum Reiterhof
wird das Bethanien Center

Das größte Glück der Erde…liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Vom 19. Juli an müssen Mädchen und Jungen gar kein eigenes Ross im Stall haben, denn im Mittelpunkt der großen Playmobil-Sonderausstellung im Bethanien Center Neurandenburg steht ein wunderschöner Reiterhof. Bis zum 5. August sind kleine Pferdefans dort willkommen.

Playmobil-Figuren im Großformat und leuchtende Schauvitrinen in Reiterhof-Optik laden die Besucher zum Staunen und zum Entdecken der fantasievoll dekorierten Szenerien ein. Es gibt neben dem Reiterhof mit seinen fröhlichen Bewohnern viele aktuelle Spielthemen zu sehen. Auch Anfassen ist ausdrücklich erwünscht: Wer Lust bekommen hat, auf dem Rücken eines Ponys auszureiten oder die Pony-Mama mit ihrem Fohlen zu versorgen, kann am Spieltisch gleich damit beginnen. Die Reiterhof-Ausstellung von Playmobil verspricht jede Menge Spaß und Unterhaltung beim Familien-Einkaufsbummel.

Autogrammstunde
mit Tanja Lasch
Biker geben Gas
und unterstützen erneut Hilfsaktion
13.06.2019
Autogrammstunde
mit Tanja Lasch

Große Gefühle werfen ihre Schatten voraus. „Zwischen Lachen und Weinen“ hat Tanja Lasch ihr neues Album genannt, das am 28. Juni auf den Markt kommt. Kurze Zeit später, am 1. Juli, stellt sie es um 18 Uhr im Rahmen einer musikalischen Autogrammstunde im Bethanien Center Neubrandenburg vor. real präsentiert den prominenten Gast aus Berlin. Lasch dürfte auch durch ihre Cover Version von Kerstin Otts Hit „Die immer lacht“ einem breiten Publikum bekannt sein.

Die neuen Songs, allesamt von der 44-Jährigen selbst geschrieben, spannen dem Titel „Zwischen Lachen und Weinen“ entsprechend einen Bogen zu den emotionalen Polen und lassen hautnah die Nuancen dazwischen erleben. Die tanzbaren Titel handeln von Verführung bis hin zu Trennungsschmerz. Zum neuen Repertoire gehört auch die Ballade „Das Weinen hab´ ich längst verlernt“, eine Cover-Version des gleichnamigen Nino de Angelo-Hits von 1984 aus der Feder von Drafi Deutscher und Bernd Meinunger.

Nach ihren Solo-Alben „Lebensecht“ und „Herzkino“ (Platz 48 in den Top 100 Verkaufscharts) startet die Mutter eines Sohnes zum Sommer neu durch. Bereits vorab veröffentlicht wurde die Single-Auskopplung „Der Plattenspieler“ im aktuell angesagten Schlager- und Discofox-Style. Der Song entführt in eine Zeit zurück, als der Plattenspieler noch in jedem Haushalt und auf jeder guten Party für Unterhaltung gesorgt hat. Mit dem eingängigen und sehr gefühlvollen Titel über ein älteres Liebespaar zeigt die in Weimar geborene Sängerin eindrucksvoll ihr Talent als Texterin, das sie von ihrem Vater, dem Texter und Komponisten Burkhard Lasch, geerbt haben dürfte. Er hat schon für so bekannte Künstler wie die Puhdys, Karat, Frank Schöbel oder Dunja Rajter geschrieben.

06.05.2019
Biker geben Gas
und unterstützen erneut Hilfsaktion

Nicht nur „Beinhart-Werner“ weiß schon Bescheid: zum siebten Mal sammeln die Biker um den Strelitzer Andreas Meyer in diesem Jahr wieder Spenden für benachteiligte Kinder in der Region. Die harten Kerle (und Ladies) auf ihren heißen Öfen haben bekanntlich ein weiches Herz. Und ein besonders großes dazu hat der Biker Andi. In diesem Jahr organisierten die Easy Riders zusammen mit dem Bethanien Center Unterstützung für die Kinderstation im Dietrich Bohnhoeffer Klinikum in Neubrandenburg. Vom 11. Mai an wird im Einkaufszentrum eine originelle Spendenbox aufgestellt: Ein Fahrzeug von „Wääärna Beinhart“.

Am 25. Mai beginnt in Neustrelitz das Finale der großen Biker Tour für den guten Zweck. In Neubrandenburg werden die dicken Mopeds und Trikes ihre Stadtrundfahrt inszenieren und dabei für ihr Anliegen zwar
nicht auf die Tube, aber vielleicht eher auf die Hupe drücken. Am Bethanien Center besteht gegen 10.30 Uhr für alle Interessierten die Chance, sich die tollen Motorräder einmal genau anzuschauen. Die Motorradfahrer holen vor Ort die Geschenke und auch die Spenden ab, die im Center bis dahin gesammelt wurden.

Das Shopping Center, seine Kunden und seine Geschäfte unterstützen die außergewöhnliche Aktion bekanntlich gern. Über 100 Motorräder werden am 25. Mai erwartet, zum Beginn der Aktion vor sieben Jahren
waren es gerade einmal 28 samt Piloten, die seinerzeit erstmals für Kinder Geld und Sachspenden sammelten.

Seite 5 von 10