Dorfrocker
11.9., 18 Uhr
Verkaufsoffener
Sonntag am 14.10.
03.09.2018
Dorfrocker
11.9., 18 Uhr

Erfolgreiche Band stellt ihr neues Album vor

Dieser Gruß gilt sicher auch den Damen: „Hallo Alle Mann“ haben die „Dorfrocker“ ihr neues Album genannt. Am Dienstag, 11. September, werden sie damit um 18.00 Uhr die Gäste des Bethanien Centers Neubrandenburg begrüßen und natürlich auch Autogramme schreiben. Nach zwei Top 10 Alben und einer Echo-Nominierung im Jahr 2017 kommen die drei fränkischen Brüder erneut nach Neubrandenburg und freuen sich auf viele Fans aus Nah und Fern. Bereits am Freitag, 7. September, wird ihre CD deutschlandweit veröffentlicht und am Sonntag, 9. September, in der beliebten ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ erstmals vorgestellt. Real präsentiert den Besuch im Bethanien Center.

Um Genres und Schubladendenken haben sich diese drei Brüder noch nie gekümmert. Die „Dorfrocker“ tun, was Spaß macht. 2007 waren sie erstmals angetreten, um in Florian Silbereisens ARD-Samstagabendshow mit Chucks, Lederhose und E-Gitarre in einer (damals für viele noch etwas angestaubten) Volksmusik-Schlager-Welt für Aufsehen zu sorgen.

Schnell wurden sie zu Vorreitern einer ganz neuen Sparte, die als „Neue deutsche Volksmusik“ plötzlich jung, sexy und cool daher kam. Ihr Song „Dorfkind“ wurde zum Hit, der mittlerweile landauf, landab überall gesungen wird, von Grundschulklassen genauso wie am Ballermann auf Mallorca. 2017 erlangte ihr Kultsong in der Duett-Neuauflage mit Mia Julia noch einmal einen erneuten Hype – innerhalb von kurzer Zeit wurde das Video zum Song alleine auf Youtube millionenfach geklickt. 2017 wurden sie auch für den Musikpreis Echo nominiert.

Das neunte Album in ihrer nun elfjährigen Karriere will zeigen, „wie man im Jahr 2018 traditionelle Werte wie Heimat mit modernen Beats vereint.“

 

08.08.2018
Verkaufsoffener
Sonntag am 14.10.

Verkaufsoffener Sonntag im Zeichen der Verkehrssicherheit Polizei schickt Shopping Gäste auf Rauschparcours

Dieser verkaufsoffene Sonntag im Bethanien Center wird eine sichere Sache: wenn das Einkaufszentrum am 14. Oktober von 13 bis 18 Uhr seine Pforten für einen entspannten Einkaufsbummel öffnet, steht die Verkehrssicherheit im Mittelpunkt eines unterhaltsamen und informativen Rahmenprogramms.

 

Zwischen 14 und 16.30 Uhr wird die Polizei erwartet, zudem gibt es in der Zeit kostenlose Lichttestes bei der DEKRA gegenüber des Centers und gratis Sehtests bei Apollo Optik im Bethanien Center. An Hand der technischen Ausrüstung, Geschwindigkeitsmesstechnik (ESO und Laser),  Funkwagens sowie Unfallfahrzeuges möchte die Landes- und Bundespolizei Interessierte zu den Unfallgefahren sensibilisieren und helfen Unfällen vorzubeugen. Die Besucher können sich auf den Rauschbrillenparcours begeben und so erfahren, wie gefährlich die Fortbewegung bei getrübter Wahrnehmung ist. Kinder und Erwachsene können sich außerdem an einem Verkehrsquiz beteiligen.

 

Ein ganz anderer Kollege der Ordnungshüter stellt sich nicht nur den Kindern in Person des „Lachmeisters“ vor. Dieser „Polizist zum Schreien“ wurde nach eigenen Worten oft befördert und oft weggelobt. Nun möchte er beim verkaufsoffenen Sonntag für Ordnung sorgen. Dazu rollt er auf seinem sehenswerten Polizeipferd durch die Gegend, führt witzige Alkoholtests durch und achtet darauf, dass die Gäste nicht zu schnell (oder zu langsam) gehen. Wenn alle Knöllchen verteilt sind, können sich Kinder beim Ballonmodellieren oder mit kostenloser Zuckerwatte verwöhnen lassen. Zur Stärkung aller Sonntagsgäste lädt auch die Center Gastronomie ein, die bereits um 12 Uhr öffnet.

 

 

Sandro
20.8., 18 Uhr
Leonard weiß,
wie man im Regen tanzt
08.08.2018
Sandro
20.8., 18 Uhr

Bühne frei für neues Album am 20. August

Rendezvous? Da würde der eine oder andere weibliche Fan sicher nicht Nein sagen: Schlagersänger Sandro lädt sie jetzt alle auf einmal dazu ein. Zum einen, weil er am 20. August um 18 Uhr zu einer musikalischen Autogrammstunde ins Bethanien Center kommt. Zum anderen, weil er bei dieser Gelegenheit sein neues Album „Rendezvous“ vorstellt…real hat den musikalischen Besuch organisiert.

Drei Tage zuvor ist der zweite Longplayer des Jungstars dann alt, und wie auch schon beim Erstlingswerk „Verliebt“ dreht sich bei diesem klingenden Tete-à-Tete alles um das Thema Liebe. 13 neue Songs hat Sandro dafür aufgenommen, facettenreich, schwungvoll, emotional und mit einer Dancefloor-Garantie, wird versprochen.

Sandro wurde 1993 in Essen geboren und tritt mit seiner Gesangs-Karriere in die Fußstapfen seines erfolgreichen Vaters Freddy Malinowski, der dem populären Schlagerduo “Fantasy” angehört. Bei einem spontanen Auftritt bei der „Fantasy-Sommernacht“ 2014 in Aspach konnte er erstmals ein größeres Publikum von seiner stimmlichen Leistung und jeder Menge Gefühl überzeugen. Den nächsten Meilenstein auf seinem Weg ins Schlagergeschäft erklomm er zwei Jahre später, als er an dem beliebten Castingformat „Deutschland sucht den Superstar” teilnahm. Sandro unterzeichnete seinen ersten Plattenvertrag, konnte sich mit dem Album “Verliebt” direkt den 5. Platz der offiziellen Deutschen Charts sichern, war zu Gast im Fernsehen bei Florian Silbereisen hin, gab viele Live-Konzerte. Mit der „großen Schlagerhitparade“ tourte er in der vergangenen Saison durch die Lande und absolvierte rund 60 Auftritte.

07.08.2018
Leonard weiß,
wie man im Regen tanzt

In diesem trockenen Sommer hätte die CD ruhig eher auf den Markt kommen können: „Lerne im Regen tanzen!“ hat der Schweizer Sänger Leonard sein neues Album genannt. Am 17. September um 18 Uhr wird es bei einer musikalischen Autogrammstunde des Künstlers im Bethanien Center Neubrandenburg sicher Befall dafür regnen. Real präsentiert den Auftritt.

Leonard bezieht das Motto seines aktuellen Werkes allerdings gar nicht auf die Wetterlage, sondern will eher eine lebenbejahende Stimmung vermitteln. Sein musikalischer und lebensphilosophischer Exkurs soll mit flotten Songs für gute Laune sorgen, frei nach dem Motto „Kopf hoch – Musik an!“ Zusammen mit seiner Landsfrau Sabrina Sauder ist Leonard dabei zudem im Duett „Ein Leben lang“ zu hören.

Mit der typischen Schweizer Präzision liefert Leonard seit gut 30 Jahren seine Hits ab. Von „Comme ci – Comme ca“, „Doreen“, „Wie Mona Lisa“ bis „Ich schenk Dir die Sterne“. Bislang trat er in mehr als 600 Sendungen auf, gastierte 18 Mal in der legendären „ZDF-Hitparade“ und startete 20 Mal in der „Deutschen Schlagerparade“ der ARD. 60 Sendungen bestritt er als Moderator (Schlag auf Schlager, Hit auf Hit, Grand Prix, Schlagerreise und Schlagersommer). 70 bisherige Singleauskoppelungen konnten sich in den Schlagerparaden der Funkhäuser fast alle ganz vorn platzieren. Auch beim MDR ist Leonard eine bekannte Größe.

Die ersten beruflichen Schritte tat Carlo Schenker, so Leonards bürgerlicher Name, übrigens ganz bodenständig in der berühmten Bally-Schuhfabrik. Nach seiner kaufmännischen Lehre wechselte er ins kreativere Fach und arbeitete als Werbetexter für ein Versandhaus. 1985 veröffentlichte er seine erste Schallplatte, wurde später Moderator beim Lokalradio und Musikredakteur. Als ihm das das Schweizer Fernsehen die Moderation einer neuen Schlagersendung anbot, griff Leonard zu – die auch hierzulande bekannte TV-Show „Schlag auf Schlager“ lief fortan sehr erfolgreich mit Einschaltquoten auch jenseits der 40 Prozent Marke. Seither moderierte der Künstler auch den Schweizer Vorentscheid und das internationale Finale des „Grand Prix“ des volkstümlichen Schlagers und präsentiert kontinuierlich Sendungen im Schweizer Rundfunk.

Wiedereröffnung...
05.07.2018
AMIGOS
23.7., 16:30 Uhr
05.07.2018
Wiedereröffnung

Freie Sicht voraus!
Die Kunden von Apollo Optik im Bethanien Center haben ab sofort wieder den
Durchblick. Wer seinen Augen etwas Gutes tun möchte, ist ab sofort zu
den gewohnten Öffnungszeiten herzlich willkommen.

25.05.2018
AMIGOS
23.7., 16:30 Uhr

Hochkaräter in der Publikumsgunst wie auch beim Absatz ihrer Tonträger sind sie seit langem – da lag es vielleicht nahe, das neue Album „110 Karat“ zu nennen. Die Amigos stellen ihre neuen Kronjuwelen eine Woche nach der Veröffentlichung am 23. Juli um 16.30 Uhr auf Einladung von real im Bethanien Center Neubrandenburg vor. Autogramme schreiben Karl-Heinz und Bernd Ulrich natürlich auch.

„Jeder kennt sie, jeder will sie. Manche singen über sie, andere morden dafür. Ihre Faszination ist unglaublich“, sagen die beiden Musiker über Diamanten – und ihre Plattenfirma wagt den Vergleich zwischen den Amigos und einem Rohdiamanten: „Große, überschäumende, aber auch widerstrebende Gefühle, tröstliche Erinnerungen, geheime Sehnsüchte und verschüttete Träume holen sie ans Tageslicht und reflektieren dabei nicht nur die Sonnen-, sondern auch die Schattenseiten.“

Für „110 Karat“ haben verschiedene Autoren den Amigos Titel auf den Leib geschrieben. In der Hitschmiede von Mike Dorth, dem „dritten Amigo“, bekamen die Arrangements und Texte der Brüder den entscheidenden Schliff. Abgerundet werden die Aufnahmen durch den Chorgesang der zwei wichtigsten Frauen in Bernd Ulrichs Leben – durch die Stimmen von Ehefrau Heike und Tochter Daniela Alfinito.

Privat können die beiden Musiker auf Geschmeide gut verzichten: „Gold und Edelsteine sind nicht unser Ding“, winken sie ab. Und sie haben ja auch schon jede Menge Edelmetall: 25-mal Platin, 75-mal Gold gab es in Deutschland, Österreich und der Schweiz für ihre Alben.

Da sehen sie ihre Arbeit entsprechend entspannt: „Wir haben keinen Erfolgsdruck. Wir machen Musik aus Leidenschaft. ‚110 Karat‘ ist eine lupenreine Amigos Produktion mit 14 handverlesenen Titeln und dem Hitmix 2018 geworden, die wir mit Liebe und aus tiefster Überzeugung produziert haben.“